Mikrohaarpigmentierung

Behandlungsablauf der Mikrohaarpigmentierung (MHP)

Vor der Mikrohaarpigmentierung erfolgt in unserem prohair Beratungszentrum in Frankfurt eine präzise Analyse des Haartyps und in Abstimmung mit Ihnen die Bestimmung des optimalen Pigmenttons. Wir verwenden für die Kopfhautpigmentierung ausschließlich hochwertige, sterile und für die MHP zertifizierte Pigmente. Die Farbskala reicht von Schwarz für südeuropäische und dunkle Typen bis zu einem Mittelgrau für mittel- bis osteuropäische Typen, die wir optimal auf Ihren individuellen Typus und entsprechend Ihren Wünsche abstimmen.

Bestimmung der Haarlinie und des Haaransatzes

Die Bestimmung des Haaransatzes und der Haarlinie im prohair Beratungszentrum in Frankfurt ist für ein natürlich wirkendes Ergebnis der Mikrohaarpigmentierung von entscheidender Bedeutung. Daher zeichnen unsere Experten die Haarlinie sorgfältig und mit einem geschulten Blick für einen
ästhetisch-natürlichen Verlauf mit einem weißen Kajalstift auf die Kopfhaut, um Ihnen eine Vorstellung vom Ergebnis der Mikrohaarpigmentierung zu vermitteln.

Eine Woche vor der Kopfhautpigmentierung

Ab einer Woche vor der eigentlichen MHP sollten Sie Sonne und eine starke UV-Strahlung meiden.
Verwenden Sie in dieser Zeit auch keine Peelingprodukte oder eine Schälkur für Ihre Kopfhaut. Wenn Sie ein Toupet tragen, müssen Sie es spätestens eine Woche vor der Kopfhautpigmentierung dauerhaft entfernen. Auch in der Zeit nach und zwischen den Behandlungen darf das Toupet nicht getragen werden.

24 Stunden vor der Behandlung

Trinken Sie in den letzten 24 Stunden vor der Kopfhautpigmentierung keinen Kaffee, Tee und
Getränke, die Koffein, Teein oder andere stimulierende Substanzen enthalten. Auf Alkohol und
Schmerztabletten, die Acetylsalicylsäure enthalten, zum Beispiel Aspirin, sowie Meeresfrüchte,
scharfe oder schwere Speisen und den Verzehr übermäßigen Mengen rohes Fleisch oder Innereien
müssen Sie vor einer Kopfhautpigmentierung ebenfalls verzichten.

Die erste Behandlung

Für die Kopfhautpigmentierung verfügen wir über mehrere modern ausgestattete Behandlungsräume, in denen wir die MHP unter sterilen Bedingungen durchführen können. Unmittelbar vor der Behandlung wird das Haar in den meisten Fällen vollständig rasiert. Im Anschluss an die Rasur wird die Kopfhaut entfettet, um das Einbringen der Pigmente in die Kopfhaut zu erleichtern. Die erste Mikrohaarpigmentierung kann je nach angestrebter Dichte der Pigmentierung und der Größe des Behandlungsbereiches zwischen einer und drei Stunden dauern. Nach der MHP zeigt die Kopfhaut meist nur eine leichte Rötung, die innerhalb weniger Tage wieder vollkommen zurückgeht.

Weitere Behandlungen

Für ein optimales Behandlungsergebnis bei der Mikrohaarpigmentierung sind drei weitere Sitzungen im Abstand von jeweils ein bis zwei Wochen erforderlich. Etwa 12 bis 18 Monate nach der vierten
Mikrohaarpigmentierung erfolgt eine Kontrolle, bei der bestimmt wird, ob eine erste Auffrischung der
Pigmentierung, ein sogenannter Refresh, vorgenommen werden sollte. Weitere Auffrischungen der
Kopfhautpigmentierung sind danach in der Regel nur alle vier bis fünf Jahre erforderlich.
Nach der Kopfhautpigmentierung Die pigmentierten Bereiche der Kopfhaut sollten in den ersten 3 Tagen nach der MHP nicht gewaschen werden. Für die Zeit zwischen dem 4. Tag bis 2 Wochen nach der Kopfhautpigmentierung können Sie die Kopfhaut mit einem von uns empfohlenen Spezial-Pflegeprodukt morgens und abends reinigen. Nutzen Sie die von uns in unserem Beratungszentrum in Frankfurt empfohlenen Produkte für eine intensive Pflege der pigmentierten Bereiche über einen Zeitraum von zwei bis drei Tagen.

Für einen erfolgreichen Heilungsprozess nach der MHP sollten Sie innerhalb der ersten 8 Tage nach
der Behandlung folgende Punkte unbedingt beachten:

  • Trinken Sie keinen Alkohol. Alkohol bewirkt eine Erweiterung der Blutgefäße, die zu einer
    Vergrößerung der Pigmentpunkte führen kann.
  • Vermeiden Sie starke UV-Bestrahlung. Auf Solarium, Sonnenbäder und Strandbesuche sollten Sie daher verzichten.
  • Ebenso sollten Sie in den ersten 8 Tagen nach der Behandlung auf Saunabesuche, Schwimmen und einen dauerhaften Kontakt der Kopfhaut mit Wasser verzichten.
  • Schützen Sie Ihre Kopfhaut vor trockener Kälte.
  • Essen Sie keine scharfen Speisen oder Meeresfrüchte.
  • Entfernen Sie die Pigmentierkruste nicht durch Reiben, Kratzen oder ein hartes Handtuch. Warten Sie darauf, dass die Krusten von alleine abfallen Verwenden Sie ausschließlich die von uns empfohlenen Pflegeprodukte.

Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie mehr über die Möglichkeiten der Mikrohaarpigmentierung erfahren möchten. Unsere Haarspezialisten im prohair Beratungszentrum in Frankfurt beraten Sie gerne und unverbindlich.