Wie läuft eine Behandlung ab?

Am Tag vor der Behandlung wird die zu behandelnde Körperregion gründlich rasiert, denn nur der nicht sichtbare Haarschaft darf als Energieleiter verwendet werden. Im Gegensatz zur dauerhaften Haarentfernung* mit IPL wird die prohair SHR Enthaarung dynamisch, auch In-Motion (also zu Deutsch: „in Bewegung“) durchgeführt. Das Melanin des Haares sowie das Gewebe der Stammzellen werden über die Haut langsam, jedoch über einen längeren Zeitraum, der bis zu 90 Sekunden betragen kann, mit niedriger Energie auf eine Temperatur von ca. 45-50 Grad Celsius erwärmt, die als hautschonend und moderat gilt.

Dank SHR ist es endlich möglich, sowohl Haare mit weniger Melanin als auch feine Haare erfolgreich zu behandeln, da im Gegensatz zu anderen Enthaarungsverfahren der körpereigene Haarfarbstoff nicht die primäre Rolle bei der prohair Methode der dauerhaften Haarentfernung* übernimmt.

Sicher, bewährt und nahezu schmerzfrei!

Unsere „made in Germany“ SHR Technologie ist genormt, zertifiziert und erfüllt alle gesetzlichen Auflagen der Europäischen Union. Ihre Effektivität gilt als bewährt, sicher und aufgrund der besonderen technischen Gegebenheit nahezu schmerzfrei. Wir versichern Ihnen, dass wir ausschließlich mit der markenrechtlich geschützten SHR Technologie arbeiten und unser Personal fortlaufend aus- und weitergebildet wird, um die prohair Standards jederzeit erfüllen zu können. Ein erfahrendes Team von Dermatologen und Fachärzten für plastische und kosmetische Chirurgie sichern die Qualität unserer systemeigenen Schulungszentren an den Standorten Heidelberg und Frankfurt am Main.

Lesen Sie mehr zu dem Thema HAARENTFERNUNG: