Bei genetisch/erblich bedingten Haarausfall oder lichten Haar bieten wir Ihnen als Systemanbieter nicht nur eine ganzheitliche Analyse & Beratung sondern auch eine Vielzahl von individuellen Behandlungsmöglichkeiten.

Norwood-Hamilton-Schema

Die Norwood-Hamilton-Skala dient dazu, das Ausmaß des männlichen Haarausfalls zu bestimmen und ist der international anerkannte Standard für die Beschreibung von allgemeinem männlichen Haarausfall. Die Norwood-Hamilton-Skala wurde bereits in den 1950er Jahren von Dr. James Hamilton als Glatzenklassifizierungssystem entwickelt und in den 1970er Jahren von Dr. O’Tar Norwood überarbeitet, modifiziert und in Teilen erweitert.

Männer verlieren Haare typischerweise in verschiedenen Mustern. Die häufigsten Muster sind Rückgänge an den Schläfen, auf der oberen Rückseite des Kopfes und eine diffuse Ausdünnung, bei der das Haar über große Bereiche dünner wird, ohne eine spezifische Veränderung des Haaransatzes zu zeigen. Kombinationen dieser Formen von Haarausfall treten ebenfalls auf. Die Norwood-Hamilton-Skala wird verwendet, um den Grad des männlichen Haarausfalls in 7 Stufen zu kategorisieren.

Norwood-Hamilton-Skala – Stufe 1
Die erste Stufe beschreibt nur eine sehr geringe oder keine Rezession der Haarlinie.

Norwood-Hamilton-Skala – Stufe 2
Bei Stufe 2 zeigt sich typischerweise ein symmetrischer Haarverlust im vorderen Bereich des Kopfes. Der Haarverlust beschränkt sich auf einen Bereich mehrere Zentimeter vor den Ohren. Das Haar beginnt auszufallen und kann im zentralen vorderen Teil des Kopfes weniger dicht werden. Erste Anzeichen von Kahlheit werden sichtbar.

Norwood-Hamilton-Skala – Stufe 3
Die 3. Stufe ist die erste Stufe, die nach Norwood als Kahlheit bezeichnet wird. In der 3. Stufe ist der Haarausfall immer noch gering bis mäßig und im Bereich der Schläfen symmetrisch. Hinzu kommt oft ein erster sichtbarer Haarverlust im Bereich der Haarkrone.

Norwood-Hamilton-Skala – Stufe 4
In der 4. Stufe zeigt sich ein zunehmender Haarausfall im Scheitelbereich. Der Haarverlust im Frontalbereich ist deutlich stärker, als in der 3. Stufe. Ein Band mit mäßig dichtem Haar trennt die zwei Bereiche des Haarverlustes zwischen dem Frontalbereich und der Haarkrone.

Norwood-Hamilton-Skala – Stufe 5
In der 5. Stufe ist der Haarausfall im Scheitelbereich noch von der vorderen Schläfenregion getrennt. Das sich über die Krone erstreckende Haarband ist jedoch merklich schmaler und dünner. Der Haarverlust im Bereich der Haarkrone und im Frontalbereich ist stärker ausgeprägt. Von oben betrachtet, zeigen die Stufen 5 bis 7 die verbleibenden Haare an den Seiten und am Hinterkopf als deutliche Hufeisenform.

Norwood-Hamilton-Skala – Stufe 6
In der 6. Stufe hat sich der Haarausfall an den Seiten weiter ausgedehnt. Das sich über die Krone erstreckende Haarband ist fast nicht mehr vorhanden. Die Regionen des Haarausfalls sind nun in einem Bereich zusammengefasst.

Norwood-Hamilton-Skala – Stufe 7
In der 7. Stufe ist der Haarausfall am weitesten fortgeschritten. Nur noch ein schmales Haarband in Form eines Hufeisens zeigt sich an den Seiten und am Hinterkopf. Dieses Haarband ist meist feiner
und weniger dicht als zuvor.

Die Norwood-Hamilton-Skala in der Praxis

Je weiter der Haarausfall auf der Norwood Skala fortgeschritten ist, desto weniger Möglichkeiten bleiben für die Behandlung. Ab Stufe 5 gilt eine Haartransplantation als am besten geeignete und dauerhafte Lösung. Die Hamilton-Norwood-Skala ermöglicht unseren Haarspezialisten eine Abschätzung, wie viele Grafts bei einer Haarverpflanzung verwendet werden müssen. Rufen Sie uns einfach an, wenn Sie mehr über die Behandlungsmöglichkeiten bei Haarausfall erfahren möchten. Unsere Haarspezialisten beraten Sie gerne individuell, kompetent und ausführlich. Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin und besprechen Sie Ihre Möglichkeiten mit einem unserer Ärzte/Haarspezialisten.